Home

Behandlungsschwerpunkte


Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen in der Inneren Medizin und Chirurgie der Hunde und Katzen.

Dabei möchten wir folgende Punkte besonders hervorheben:

  • Diagnose und Therapie von Hormonstörungen, wie Diabetes mellitus bei Hunden und Katzen, Über- und Unterfunktion der Nebenniere (Cushing Syndrom, Morbus Addinson) bei Hunden, Unterfunktion der Schilddrüse bei Hunden, Überfunktion der Schilddrüse bei Katzen.

  • Endoskopie mit starren und flexiblen Endoskopen von Nase, Rachen, Luftröhre, Bronchien, Speiseröhre, Magen, Anfangsteil des Darmes sowie Enddarm. Untersuchung mit Videokontrolle und Dokumentation. Probenentnahme für Zell-, Gewebs-, Bakteriologische- und Pilzuntersuchungen

  • HNO - Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen bei Hunden und Katzen
    Zur Untersuchung bei äußeren Gehörgängen von Hunden und Katzen verfügt die Praxis über ein Video-Endoskop der Firma Dr. Fritz.
    Wie wir können Sie auf einem Bildschirm die Gehörgänge Ihres Tieres betrachten.
    Zur gründlichen Reinigung stark verschmutzter Gehörgänge steht das Ohrenspülgerät Auriflush zur Verfügung.
    Die Untersuchung der Nasenhöhlen und oberen Luftwege - also des Rachens, der Luftröhre und der Bronchien - kann mit vorhandenen Endoskopen durchgeführt werden.

  • Operationen
    Vor einer Operation werden je nach Alter, Verfassung Ihres Tieres und Art des Eingriffs Voruntersuchungen, wie Labor, Röntgen oder Ultraschall vorgenommen um das Narkoserisiko möglichst gering zu halten. Die Operationen finden, außer bei Notfällen, Mittags nach der freien Sprechstundenzeit oder Donnerstag Vormittag statt. Sie können und sollten bei Ihrem Tier bleiben, bis die erste Narkose zu wirken beginnt.
    In der Praxis werden alle Operationen der Nase, der Haut, der Mundhöhle, des äusseren Auges, des Bauchraums, Tumoroperationen und Kastrationen (zur Verhinderung der Fehldeckung im Einzelfall) ausgeführt. Die Eingriffe werden je nach Fall mit Injektionsnarkose, örtlicher Schmerzausschaltung und/oder Inhalationsnarkose mit Isofluran vorgenommen.
    Während der Operation wird die Atemfrequenz, der Sauerstoffgehalt im Blut, der Kohlendioxidgehalt in der Ausatemluft und der Puls mit einem Pulsoximeter - Capnografen gemessen.
    In der Aufwachphase wird Ihr Tier von uns überwacht. Danach können Sie es wieder abholen oder, wenn Sie bei uns während der Operation gewartet haben, mitnehmen.
  • Nierenerkrankungen bei Katzen und Hunden

Rabbit Placeholder

Die Praxis ist auch spezialisiert auf die Behandlung von kleinen Heimtieren - Kleinsäugern. Hier gibt es weitere Schwerpunkte. Die Leitung dieses Bereichs hat Frau Dr. Glöckner, Fachtierärztin für Kleintiere mit der Zusatzbezeichnung Heimtiere.

Wir beraten Sie gern ausführlich zur Haltung (von der richtigen Käfiggrösse und -einrichtung bis zu Vergesellschaftung) und Fütterung von Kaninchen, Meerschweinchen,Maus, Hamster, Ratte, Degu, Chinchilla, Gerbil und Co. und stehen Ihnen auch von der Allgemeinuntersuchung bis zum Kaiserschnitt und anderen Operationen in allen medizinischen Fragen kompetent zur Seite.

Für die Narkose der Kleinsäugerpatienten steht uns dabei unter anderem eine sogenanntes Isofluraninhalationsnarkose zur Verfügung. Diese Gasnarkose, bei der die Tiere auch kontinuierlich Sauerstoff zugeführt bekommen, stellt die schonenste Narkosemöglichkeit für Kleinsäuger dar, da sie sehr exakt gesteuert werden kann. Die Tiere haben bereits kurze Zeit nach Beendigung der Operation die Narkosegase abgeatmet und sind wieder wach. Je nach Art und Dauer der Operation kann oder muss die Isoflurannarkose mit verschiedenen Injektionsnarkosen kombiniert werden, worüber wir Sie vor einem geplanten Eingriff ausführlich informieren.