Hno- hals-nase-ohren erkrankungen

HNO ist ein Schwerpunkt in unserer Praxis – warum?

Die Behandlung der Hals- Nase Ohrenerkrankungen nimmt einen großen Anteil in der allgemeinen Kleintierpraxis ein. Dabei ist dieses Krankheitsfeld durch die vielfältigen Krankheitsursachen eine besondere Herausforderung für den behandelnden Tierarzt und für sie als Patientenbesitzer mit ihren Tieren häufig mit chronischen, frustrierenden Krankheitsverläufen verbunden.

 

Aus dieser Erfahrung hat sich in meiner Praxis der Behandlungsschwerpunkt HNO entwickelt innerhalb dessen wir durch eine eingehende Analyse der Krankheitsursache, Einsatz von speziellen Geräten, entsprechender Diagnostik und Medikamenten bessere Heilungschancen erzielen.

Die Praxis bietet dazu folgende Leistungen:

  • Die eingehende Analyse des Krankheitsverlaufs zur Feststellung der Krankheitsursache sowie der begünstigenden, zusätzlichen und krankheitserhaltenden Faktoren.
  • Eingehende Diagnostik mit Einsatz von Videootoskopen . Das sind Optiken über die mittels Videoübertragung auf einen Monitor der Gehörgang und das Trommelfell untersucht werden kann. Dabei können Sie auch selbst  auf zwei Bildschirmen zusehen. Die Befunde können auch digital aufgezeichnet werden. 
  • Abstriche zur Untersuchung mit dem Mikroskop (Zellen, Bakterien und Pilze); Entnahme von Tupferproben zur Untersuchung auf Bakterien und Pilze
  • Einsatz von HNO – Saug-  Spülgeräten  zur gründlichen Reinigung der Gehörgänge unter Videokontrolle
  • Operative Entfernung von Ohrpolypen bei Katzen durch seitlichen Zugang zum äusseren Gehörgang mit der TALA Methode  ( Traction-avulsion + lateral approach )

Was können Sie tun um den ersten Besuch in meiner Praxis möglichst gut zu gestalten?

  • Bitte vereinbaren Sie möglichst einen Termin, damit genug Zeit zur Verfügung steht
  • Beschreiben Sie chronologisch schriftlich den Krankheitsablauf
  • Bringen Sie alle Untersuchungsbefunde und Informationen über angewendete Medikamente sowie Therapien mit
  • Fertigen Sie insbesondere bei Erkrankungen der oberen Luftwege mit dem Smartphone Videos der Krankheitserscheinungen an.
  • Schicken Sie den Bericht und die Befunde zur Vorbereitung auf Ihren Besuch schriftlich, per E-Mail oder Fax an die Praxis

Sie können sich auch gerne auf unserer Fokusseite “Ohrenerkrankungen” (Link) intensiver über diese Art der Krankheit informieren.