Home

Kleine Heimtiere - Kleinsäuger


In die Kategorie "Kleinsäuger" fallen viele in ihren Bedürfnissen sehr unterschiedliche Tierarten. Am häufigsten werden dabei Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Degus, Mäuse, verschiedene Rennmausarten, Ratten, Hamster, Frettchen und verschiedene Zwerghamsterarten gehalten; in letzter Zeit kommen aber auch immer mehr als eher "exotisch" geltende Heimtiere dazu.

Wir beraten Sie gerne bereits vor der Anschaffung darüber, welches Tier zu Ihnen und Ihrem Lebensrhythmus passt und welche Grundausstattung Sie benötigen. Besonderen Wert legen wir dabei auf die Beratung zur Käfiggröße und individuell an die Bedürfnisse der Tiere angepasste Einrichtung.

Ein weiteres, außerordentlich wichtiges Thema ist die Fütterung. Da mit Ausnahme der Frettchen die im Beispiel genannten Heimtiere alle lebenslang wachsende Schneide- und zum Teil auch Backenzähne besitzen, kommt dem Futter bereits in dieser Hinsicht ein besonderer Stellenwert bei der Gesunderhaltung des jeweiligen Tieres zu. Zudem weisen zahlreiche Kleinsäugerarten besondere Ansprüche an die Futterzusammensetzung oder zu berücksichtigende Stoffwechselbesonderheiten auf. Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich.

Sehr viele Heimtiere fühlen sich nur paarweise oder in der Gruppe wirklich wohl; einige sind ausgesprochene Einzelgänger. Gern beantworten wir auch hierzu Ihre Fragen und geben Ihnen Tipps zur möglichst idealen Vergesellschaftung Ihrer Tiere.

Unter den genannten Kleinsäugern müssen nur die Kaninchen und Frettchen geimpft werden. Wir informieren Sie gerne über die Krankheiten, gegen die geimpft werden sollte, und stellen einen entsprechenden Impfplan für Ihr Tier auf.

Title Image

Wir behandeln Ihr Tier und beraten Sie auch zu tierartspezifisch besonderen Erkrankungen, wie z.B. der Encephalitozoonose beim Kaninchen (häufigstes Symptom: Kopfschiefhaltung), der Dauerranz des Frettchens, Eierstockzysten des Meerschweinchens und der Mykoplasmose bei Ratten und Mäusen (oftmals zunächst als Atemswegserkrankung auffallend). Auch sämtliche Zahnbehandlungen, über regelmäßige Korrekturen bei Zahnfehlstellungen bis zu Zahnextraktionen z.B. bei Kieferabszessen, führen wir in der Praxis durch.

Wir legen selbstverständlich auch beim Kleinsäuger großen Wert auf eine umfassende Betreuung und gründliche Diagnostik, und können Ihnen im individuellen Falle z.B. Blutentnahmen, Harn- und Kotuntersuchungen, Röntgen- und Ultraschalldiagnostik sowie chirurgische Eingriffe bei allen Kleinsäugern unter modernen und schonenden Narkosemöglichkeiten, wie z.B. einer sehr gut steuerbaren Inhalationsnarkose anbieten.

Haben Sie noch Fragen zu diesen oder anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an; insbesondere Frau Dr. Glöckner steht Ihnen und Ihren Tieren gerne zur Verfügung.